Montag, 28. August 2006
Höflichkeit à la Berlin
Dass die Gerüchte über schlechte Manieren der Berliner jeder Grundlage entbehren, bewies ein Autofahrer in Berlin-Schöneberg. Nachdem er einem geparkten Opel (!) den überflüssigen Spiegel auf der Beifahrerseite abgefahren hatte, entfernte er sich nicht einfach, sondern drapierte das Teil sorgfältig auf dem Opel.

Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren





Sonntag, 27. August 2006
Wie siehst Du denn aus?
Das Onlinegedöns von MyHeritage zeigt einem, welchen Prominenten man ähnlich sieht. Aber danach wünscht man sich womöglich, man hätte nie gefragt. Bei meinem ersten Test ist das Ergebnis - nun ja - interessant: Essend und mit Sonnenbrille sehe ich aus wie Leni Riefenstahl:



Der zweite Versuch ist erniedrigend: David Hasselhoff. Hallo? Gehts noch?



Gut, ich hab mich da in dem Schmink-oder-was-auch-immer-Vergrößerungsspiegel eines Hotelbadezimmers fotografiert und nicht gerade meinen besten Gesichtsausdruck aufgelegt. Aber sehe ich etwa aus wie eine weichgezeichnete Pornolocke?

Ein Versuch noch, dann ist Schluss. Und, siehe da - es geht doch: Paul Newman. Ok, ich muss wohl unterbelichtet sein und eine (Deutschland-)Fahne haben - aber dann, ja dann sehe ich aus wie eine coole Sau:




Nachtrag: Die Prinzessin hat es deutlich besser getroffen als ich: Sie sieht zu 78% wie Penelope Cruz und zu 76% wie Romy Schneider aus.


Inspiriert von der Doktorin und Miss Sophie

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Mittwoch, 23. August 2006
Masturbation statt Parkschein
Wer kein Geld für einen Parkschein hat, kann sich oft damit behelfen, dass er der Politesse einen anderen Zeitvertreib vorschlägt.

via keabecky

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Mittwoch, 9. August 2006
Style oder nicht Style?
Anthrazitene Antrazitfarbige Schwarze Anzughose, kein Gürtel, weißes T-Shirt, in die Hose gesteckt.

Permalink (4 Kommentare)   Kommentieren





Mittwoch, 2. August 2006
Herzlichen Glückwunsch, bravo
Bei der Bravo nachgesehen, wer an meinem Geburtstag auf dem Cover war. Cliff Richard - soll ich das gut finden?

Pro: Der Guteste wurde immerhin als erster Popper zum Ritter geschlagen. Außerdem ist er der einzige Künstler, der in fünf Jahrzehnten Nummer-1-Hits in England hatte.

Contra: Seine Musik - Songs wie "Rote Lippen soll man küssen", "Congratulations"... Außerdem hört man nie relativ selten jemanden damit angeben, wie viele Cliff-Richard-Platten er oder sie habe.

Fazit: Immer noch besser als Roy Black und Manuela in den beiden Heften danach.

PS: Was ist eigentlich ein "Minikini"?

PPS: Was soll man eigentlich von einem Beitrag halten, in dem alle Absätze bis auf den ersten mit "Wort Doppelpunkt" beginnen?

via Wortschnittchen

Permalink (3 Kommentare)   Kommentieren